22.05.2017

Iran: Wirtschaftsdelegationsreise vom 06. – 11. Oktober 2017

Schwerpunkt Automotive und Maschinenbau

Das bw-i ein, an der Unternehmerreise in den Iran vom 6. bis 11. Oktober 2017 teilzunehmen. Die Reise führt Sie neben der Hauptstadt Teheran in eine der wichtigsten Wirtschaftsmetropolen im Iran, in die Hauptstadt der iranischen Provinz Ost-Aserbeidschan Tabriz.

An beiden Standorten haben Sie die Möglichkeit, sich vor Ort über neue Marktchancen zu informieren und relevante Kontakte zu knüpfen, um Ihre Geschäftschancen einzuschätzen.

Seit der Lockerung der Sanktionen besteht ein enormer Nachholbedarf, so zum Beispiel im Maschinenbau oder der Automobilindustrie, aber auch in der Medizintechnik oder der Solarindustrie. Produkte aus Baden-Württemberg genießen einen hohen Stellenwert.
Iran hat eine sehr gute industrielle Infrastruktur. Privat geführte Unternehmen dominieren in vielen Bereichen die Wirtschaft. Die iranische Führung hat sich das Ziel der Modernisierung des Landes auf die Fahnen geschrieben und dafür auch hohe Mittel im Etat eingestellt.

Im Mittelpunkt der Reise stehen neben Gesprächen mit Vertretern von Wirtschaftsorganisationen vor allem Firmenbesuche und der direkte Austausch mit iranischen Unternehmern. In Teheran besteht zudem die Möglichkeit, durch den Besuch einer der größten Investitionsgütermessen des Iran (TIIE - Tehran International Industry Exhibition), sich einen Überblick über den iranischen Markt zu verschaffen.

Diese Reise findet auf Initiative und mit Förderung aller baden-württembergischer Industrie- und Handelskammern und Baden-Württemberg International statt. Weitere Informationen zur Reise entnehmen Sie bitte den beigefügten Unterlagen.

Bei Rückfragen stehen wir jederzeit zur Verfügung. Wir hoffen, Sie mit dieser Maßnahme zu unterstützen und freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Ansprechpartner

Tomma Profke

Kommunikation

E-Mail
profke@bwcon.de
Telefon
+49(0)711/18421-622