Unternehmensgründer, Namensgeber, Vorantreiber und Vorstandsvorsitzender der Herrenknecht AG

Martin Herrenknecht (geb. 1942) ist Unternehmensgründer, Namensgeber, Vorantreiber und Vorstandsvorsitzender der Herrenknecht AG. Nach dem Abschluss seines Studiums begann der Diplom-Ingenieur (FH) seine berufliche Laufbahn als Konstruktionsingenieur in der Schweiz. Es folgten mehrere teils mehrjährige Stationen als Projekt- und Konstruktionsleiter in Kanada und Deutschland.

1971 – 1975 arbeitete Martin Herrenknecht erneut in der Schweiz als maschinentechnischer Leiter am Seelisbergtunnel mit >>Big John<<, der damals weltgrößten Vortriebsmaschine. 1975 gründete er das Ingenieurbüro Martin Herrenknecht, 1977 die Herrenknecht GmbH, deren Geschäftsführer er bis zur Umwandlung in die AG war. Martin Herrenknecht zeichnet verantwortlich für die Konzernstrategie, das Business Development, die Konzernbereiche Marketing & Kommunikation, das Internal Audit sowie für Merger und Akquisition.

Martin Herrenknecht erhielt eine Vielzahl hochkarätiger Auszeichnungen und Ehrungen, so die Ehrendoktorwürde (Dr.-Ing. E.h.) der Technischen Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland, die Aufnahme in die Handelsblatt Hall of Fame des deutschen Unternehmertums, den Lifetime Achievement Award der International Tunnelling and Underground Space Association (ITA) sowie den Werner-von-Siemens-Ring für seine herausragende Lebensleistung als Erfinder- und Unternehmerpersönlichkeit. Martin Herrenknecht ist verheiratet und hat drei Kinder.