Geschäftsführender Gesellschafter, Europa-Park GmbH & Co Mack KG

Roland Mack wurde am 12. Oktober 1949 in Freiburg geboren. Nach dem Abschluss als Diplomingenieur des allgemeinen Maschinenbaus an der Technischen Universität Karlsruhe, dem heutigen Karlsruher Institut für Technologie (KIT), stieg er ins Familienunternehmen Mack in Waldkirch ein.

1975 gründete er zusammen mit seinem Vater Franz Mack den Europa-Park, der mittlerweile Deutschlands größter Freizeitpark ist und der jährlich von gut fünf Millionen Besuchern besucht wird. Roland Mack gehört zu den Gründungsmitgliedern des „Verbandes Deutscher Freizeitunternehmer“ (VDFU) und war von November 2011 bis November 2012 Präsident des Weltverbandes der Freizeitindustrie, IAAPA. Für seine Verdienste in der Wirtschaft erhielt er zahlreiche Auszeichnungen.

Im Juli 2013 wurde Roland Mack von der Maschinenbaufakultät des KIT mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet. Die Gemeinde Rust ernannte ihn 2014 zum Ehrenbürger. Im Mai 2014 überreichte der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, Roland Mack das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. Ebenfalls im Jahr 2014 erhielt Roland Mack die als höchste Auszeichnung im bundesdeutschen Gastgewerbe geltende Brillat-Savarin-Plakette. Bereits 2003 wurde er von Staatspräsident Jacques Chirac für sein Engagement um die deutsch-französischen Beziehungen zum Ritter des „Ordre national du Mérite“ ernannt. 2015 bekam er den „Ordre des Palmes Académiques“ und stieg damit vom „Chevalier“ zum „Officier“ auf. Am 13. Januar 2016 wurde Roland Mack als visionärer Unternehmer in die „Hall of Fame“ der deutschen Familienunternehmen aufgenommen. Am 05. Juli 2016 erhielt er in Berlin den Deutschen Gründerpreis für sein Lebenswerk. Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer in Deutschland. Im Oktober 2016 ist Roland Mack vom Schlemmer Atlas des Verlagshauses Busche zum Gastronom des Jahres 2017 ausgezeichnet worden. Gewürdigt wurden damit sein Lebenswerk und die Erfolgsgeschichte des Europa-Park. Im November 2016 hat die IAAPA Roland Mack mit der höchsten Auszeichnung, die der Weltverband der Freizeitindustrie zu vergeben hat, geehrt. Der Gründer und Inhaber des Europa-Park wurde in die „Hall of Fame“ aufgenommen, zu der auch prägende Gesichter der Branche wie Walt Disney zählen.