04.06.2018

D-STIR: Pilotaktionen in Baden-Württemberg abgeschlossen

Responsible Research and Innovation vorantreiben in der Donauregion Responsible Research and Innovation (RRI) sorgt dafür, dass die Prozesse in Forschung und Innovation in einer sozial, ökologisch und ethisch verantwortungsvollen Weise durchgeführt werden. Der Begriff RRI ist noch vergleichsweise unbekannt und es besteht ein erheblicher Mangel an Wissen und Informationen zu diesem Thema. Jedoch wurden bereits viele Initiativen unternommen, um diesem Defizit entgegenzuwirken. Eines davon ist das EU-Projekt D-STIR, welches Teil des Interreg Danube Transnational Programms ist.

Pilotaktionen in acht Europäischen Ländern abgeschlossen


In den vergangenen Monaten haben die Projektpartner des D-STIR-Projekts im Rahmen von Pilotaktionen zur Sensibilisierung von RRI beigetragen. Zum Einsatz kam dabei der wissenschaftliche Ansatz der Socio-Technical Integration Research (STIR), der die Sicht von Forschern und Innovatoren um sozial- und geisteswissenschaftliche wie auch um technisch- und naturwissenschaftliche Perspektiven erweitern soll.

bwcon kooperiert mit innovativen Unternehmen aus Baden-Württemberg


Von Februar bis Mai hat der Projektpartner bwcon die Pilotaktionen mit der bwcon Innovation Academy durchgeführt. In wiederkehrenden Sitzungen wurde die STIR-Methode zum Einsatz gebracht und unterstützte Innovationsexperten bei der Entscheidungsfindung und Problemlösung im täglichen Unternehmenskontext. Um die Wirksamkeit der STIR-Methode zu ermitteln, wurden vor und nach der Pilotaktion die bwcon sowie drei weitere innovative Vergleichsunternehmen aus Stuttgart zu ihrer Einstellung gegenüber Innovation, Verantwortung und Nachhaltigkeit befragt:


• clesgo, das Engineering Apps as a Service anbietet.
• earlybird coffee: Stuttgarter Startup, das hochwertigen Kaffee für Vollautomaten produziert
• scitis, die herstellerunabhängige Industrie 4.0-Plattform für Industrie, Anlagen- und Werkzeugmaschinenbau

Die Auswertung der Pilotaktionen in insgesamt zehn Institutionen werden im aktuell von den Projektpartnern ausgewertet und zeitnah veröffentlicht.
Das Projektkonsortium bereitet sich indes auf den Studienbesuch im Rahmen des 6. Projektmeetings in Stuttgart vor, das im Rahmen der ICE/IEEE Konferenz vom 19.- 20. Juni stattfinden wird.

Ansprechpartner

Tomma Profke

Kommunikation

E-Mail
profke@bwcon.de
Telefon
+49(0)711/18421-622