25.01.2019

Geschäftsanbahnung Südafrika Markterschließungsprogramms für KMU des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)

ANMELDUNG BIS 15. FEBRUAR 2019!

Aus- und Weiterbildung mit dem Schwerpunkt auf Ausrüstung und Dienstleistungen für private und öffentliche Bildungseinrichtungen nach Südafrika.

Die Reise im Überblick

Im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert AHP International in Kooperation mit dem südafrikanischen Beratungspartner ZURCOM International vom 7. bis 12. April 2019 eine Geschäftsanbahnungsreise nach Südafrika (Johannesburg, Durban, Kapstadt). Diese richtet sich insbesondere an deutsche Unternehmen und Anbieter aus dem Bereich Aus- und Weiterbildung mit Schwerpunkt Ausrüstung und Dienstleistungen für private Bildungseinrichtungen. Die Reise wird von deutscher Seite aus durch die Initiative iMOVE: Training - Made in Germany des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. und dem Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informations-technik e.V. unterstützt. Von südafrikanischer Seite werden die International Education Association of South Africa (IEASA) sowie die University of South Africa (UNISA) als Fachpartner zur Verfügung stehen und mit ihrem fachlichen Know-how und Netzwerk ein umfangreiches und zielorientiertes Programm organisieren.

Marktchancen in der südafrikanischen Aus- und Weiterbildungsbranche

Südafrika verfügt über die stärkste Wirtschaft Afrikas und hat insbesondere mit Deutschland bereits eine tiefgreifende wirtschaftliche Verflechtung. Es ist das Land in Afrika, das mit Abstand am meisten aus Deutschland importiert oder nach Deutschland exportiert. Insbesondere die exzellente Infrastruktur und hohen Wirtschaftsstandards machen Geschäftskooperationen mit dem aufstrebenden Wirtschaftsstandort interessant.

Auch Südafrikas Bildungssektor profiliert bereits von Ausbildungstechnologien, wie beispielsweise Lernplattformen und Management-systemen. Die Zweiteilung des südafrikanischen Bildungssektors in einen auf höchstem Niveau ausgestatteten privaten und einen deutlich weniger vorzeigbaren öffentlichen Sektor bietet den deutschen Unternehmen große Marktchancen, da im öffentlichen Sektor ein hoher Nachholbedarf besteht. Insbesondere die E-Learning Branche hat ein hohes Wachstumspotenzial aufgrund der Tatsache, dass unabhängiges Lernen und Lernen auf Distanz ermöglicht werden. Aufgrund der Reichweite Südafrikas in benachbarte afrikanische Länder ist die Geschäftsanbahnungsreise eine nützliche Gelegenheit, bestehende Bestrebungen zu festigen oder neue interessante Kontakte mit privaten südafrikanischen Unternehmen und Bildungsanbietern sowie mit öffentlichen Einrichtungen zu knüpfen, die auch über Südafrika hinausreichen können. Darüber hinaus bieten sich enorme Marktchancen für deutsche Unternehmen in den Bereichen Game based Learning, Social Media Learning sowie in der Konzeptionierung des Performance Supports oder Implementierung innovativer dualer Ausbildungssysteme.

Das Programm beinhaltet unter anderem eine ganztägige Präsentationsveranstaltung in Johannesburg. Diese dient den deutschen Teilnehmern, sich fachinteressierten Unternehmen, Regierungseinrichtungen, anderen Institutionen und sonstigen Multiplikatoren der Aus- und Weiterbildungsbranche mit ihren Produkten und Dienstleistungen zu präsentieren und sich damit potenziellen Kunden vorstellen zu können. Im Mittelpunkt der Geschäftsanbahnungsreise stehen die durch AHP und seinem Projektpartner, Zurcom International, für jeden einzelnen Teilnehmer gezielt recherchierten sowie qualifizierten und abgestimmten Kontakte zu potenziellen Vertriebs- bzw. Geschäftspartnern in Johannesburg, Durban, Kapstadt sowie weiteren Standorten in Südafrika.

Abgerundet wird die Reise durch ein gemeinsames Rahmenprogramm mit Besuchen relevanter Einrichtungen und Unternehmen, um wertvolle Marktinformationen aus erster Hand zu erhalten und das eigene Netzwerk zu erweitern. Von den teilnehmenden Unternehmen ist neben den individuellen Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten ein von der Unternehmensgröße und Umsatzhöhe abhängiger Eigenanteil in Höhe von 500 bis 1.000 € netto zu leisten.

Die Anmeldung ist bis zum 15. Februar 2019 möglich.

Anmeldung zur Teilnahme an der Geschäftsanbahnung „Aus- und Weiterbildung mit Schwerpunkt auf Ausrüstung und Dienstleistungen für private Bildungseinrichtungen“ nach Südafrika vom 7.-12. April 2019 unter https://www.ahp-international.de/index.php?id=1953

 

Ansprechtpartner:

Benedict Hartmann, Consultant AHP International GmbH & Co. KG

E-Mail: Hartmann@ahpkg.de

Tel.:  06221 / 91571 - 11

Fax: 06221 / 91571 - 12

Ansprechpartnerin

Tomma Profke

Kommunikation

E-Mail
profke@bwcon.de
Telefon
+49(0)711/18421-622