02.02.2021

CYBERACCESS: Leitfaden für kollaborative Anwendungen der Extended Reality

Verteiltes Arbeiten gewinnt rapide an Bedeutung. Auch Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) können verteilt und kollaborativ eingesetzt werden. Das Projekt CAB -  CyberAccess Baden-Württemberg - erstellte jetzt einen Leitfaden für kollaborative Anwendungen der Extended Reality XR.

Verteilte, kollaborative Virtual-Reality(VR)-, Augmented-Reality(AR)- und Mixed-Reality(MR)-Umgebungen ermöglichen die  interaktive Zusammenarbeit in Echtzeit und über Distanz in einer gemeinsamen 3D-Szene. Vorteile verteilter VR/AR/MR-Anwendungen liegen in der Reduktion von Reisekosten und -zeiten, in der Beschleunigung von Reaktionszeiten und Entwicklungszyklen sowie in der Verringerung von Fehlerquoten. 

Doch wie können Firmen solche Lösungen einsetzen, wo liegen Anwen-dungen und Stolpersteine?

Der nun veröffentlichte Leitfaden gibt konkrete Antworten auf diese Fragen. Er beleuchtet verschiedene Branchen wie Automobil, Bauwesen, Maschinenbau und Versorger ebenso wie diverse Anwendungen, etwa Prototyping, Marktforschung, Produktion, Service oder Vertrieb. 

Zum Leitfaden >>

 

Bei Rückfragen steht Ihnen Lara Trikha gerne zur Verfügung:

Lara Trikha

Beraterin Geschäftsentwicklung & Internationales Projektmanagement

Telefon: +49 (0) 176 21491773

E-Mail: trikha@bwcon.de

Yasmin Abu Dorrah

Ansprechpartnerin

Yasmin Abu Dorrah

PR und Kommunikationsmanagerin

E-Mail
AbuDorrah@bwcon.de
Telefon
+49 (0) 176 45255676