Zielsetzung

Künstliche Intelligenz (KI) durchdringt als Querschnittstechnologie die gesamte Informations- und Kommunikationstechnik. Das führt zu einer neuen Qualität maschineller Leistungsfähigkeit für nahezu alle beruflichen und privaten Bereiche. Es geht nicht mehr um vorprogrammierte Abarbeitung von Arbeitsschritten durch Computer, sondern um intelligente, oft selbst erlernte maschinelle Leistungen und Entscheidungen unter Einbezug visueller, sprachlicher und sensorischer Schnittstellen. Die Erzeugung und Nutzung solcher Leistungspotenziale stellt einen Schlüsselfaktor für den industriegeprägten Standort Baden-Württemberg dar. Über das Cyber Valley Stuttgart-Tübingen und andere Kompetenzzentren hinaus versteht sich die bwcon SIG KI als Informations- und Wissensplattform zur Förderung der Zusammenarbeit baden-württembergischer Unternehmen, Institutionen und Einrichtungen aller Art. Es soll Aufklärung über technische Möglichkeiten und Grenzen erfolgen und gleichzeitig sollen Leitplanken für einen ethisch vertretbaren Einsatz definiert werden.

 

Services

  • Initiierung der Zusammenarbeit und des Austausches von im Bereich KI tätigen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Institutionen in BW auf -technischer und -sozioökonomischer Ebene
  • Diskussion von Leitlinien für den Einsatz nach ethischen Kriterien mit dem Ziel der Einbringung in politische und institutionelle Gremien (Schaffung eines "humanen Gewissens für KI")
  • Information für Organisationen und Bürger zu KI generell sowie Erfahrungsaustausch zu relevanten Handlungsfeldern unter Gesichtspunkten der Seriosität, Machbarkeit und Vertretbarkeit

Leitung

  • Prof. Dr. Roland Heger, ESB Business School, Hochschule Reutlingen
  • Michael Mörike, Vorstand Integrata-Stiftung für humane Nutzung der Informationstechnologie
  • Dr. Felix Weil, Geschäftsführer QUIBIQ GmbH

AP Carla Marquez

Ansprechpartnerin

Carla Marquez

Beraterin Geschäftsentwicklung

E-Mail
marquez@bwcon.de
Telefon
+49 (0) 179 4366541