Ziele der SIG KI

Das Ziel der SIG-KI ist die Zusammenarbeit und der Austausch von Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Institutionen in Baden-Württemberg, die im Bereich der KI tätig sind. Dafür werden verschiedene Veranstaltungsformate initiiert, die zum Wissenstransfer und Netzwerkaktivitäten in der Community der baden-württembergischen KI-Community dienen sollen. Diese führen zu innovativen Kooperationsprojekten, öffentlichkeitswirksamen Events und einer Orientierungsleistung darüber, wie KI in Zukunft eingesetzt werden sollte. 

Die Arbeitsgruppe unterstützt Interessenten bei der Entwicklung eines eigenen Standpunktes zu KI und der Definition von Leitlinien für den Einsatz nach ethischen Kriterien mit dem Ziel der Einbringung in politische und institutionelle Gremien (Schaffung eines "humanen Gewissens für KI").

Weiterhin setzt sich die SIG KI für ein besseres Verständnis bezüglich der KI-Technologie ein. Dazu vermittelt sie Informationen für Organisationen und Bürger zu grundlegenden KI-Themen sowie relevanten Handlungsfeldern unter Gesichtspunkten der Seriosität, Machbarkeit und Vertretbarkeit dieser Technologie. Die Arbeitsgruppe setzt sich intensiv dafür ein, als eine verlässliche Informations- und Wissensplattform zu dienen. Daher informiert sie über das "Who is Who" der KI in Baden-Württemberg und liefert eine Anwendungs-, Literatur- und Veranstaltungsübersicht.

Leitung

Als Mitglieder des bwcon-Netzwerks fungieren die folgenden drei Personen als Board der SIG-KI:

  • Prof. Dr. Roland Heger, ESB Business School, Hochschule Reutlingen
  • Carsten Kraus, CEO Omikron Data Quality GmbH
  • Michael Mörike, Vorstand Integrata-Stiftung für humane Nutzung der Informationstechnologie

Sie fungieren als Referenten, leiten Workshops und Arbeitsgruppentreffen, sind als Ansprechpartner für KI-spezifische Fragestellungen tätig und setzen sich übergreifend für die verantwortungsbewusste und innovative Weiterentwicklung des Technologie-Standorts Baden-Württemberg ein.

Funktionsweise

Die SIG-KI veranstaltet in ganz Baden-Württemberg eigene Events bei Unternehmen aus dem bwcon-Netzwerk oder beteiligt sich auch bei Events anderer Organisationen wie beispielsweise den Digital Hubs aus Baden-Württemberg. Hier treffen sich dann Interessenten der KI-Thematik und tauschen sich über aktuelle Themen aus und knüpfen neue Kontakte. Die SIG-KI hat auch Arbeitskreise zu den Kernthemen „KI-Technologie“ und „Ethik in der KI“ gegründet, bei denen bwcon-Mitglieder aktiv mitmachen können. Die KI-Board-Member können für Vorträge angefragt werden und auch gemeinsame Events sind eine tolle Möglichkeit für den Austausch über dieses spannende Thema!

Das Angebot richtet sich an Vertreter aller Organisationen, die direkt oder indirekt an der Entwicklung von KI-Technologie involviert sind und sich für einen branchenübergreifenden Wissenstransfer einsetzen wollen, um eine ethisch vertretbare und technisch innovative Nutzung von KI in digitalen Geschäftsmodellen „made in Baden-Württemberg“ europa- und weltweit voranzutreiben. Das können Studierende, Quereinsteiger, Unternehmer, Forscher und politische Vertreter sein. 

Anfragen können an Alexander Fuchs geschickt werden und werden dann an das SIG-KI-Board weitergeleitet.

SIG KI

SIG KI

AP Alexander Fuchs

Ansprechpartner

Alexander Fuchs

Projektmanager Forschung bwcon research gGmbH

E-Mail
afuchs@bwcon.de
Telefon
+49(0)711/18421-648