Zielsetzung

Die Verschwendung von noch genießbaren Lebensmitteln ist eine der zentralen Herausforderungen unserer Zeit. Laut aktueller Studien landen alleine in der EU jedes Jahr Lebensmittel im Wert von 143 Milliarden Euro im Müll. Die Temperatur ist hier einer der Schlüsselfaktoren, wobei für die Berechnung des Mindesthaltbarkeitsdatums bislang eine konstante Maximaltemperatur verwendet und nur eine Rückverfolgung anhand ganzer Produktionschargen gewährleistet wird. 

Die Entwicklung eines dynamischen Konzeptes zur Berechnung der Haltbarkeit von Lebensmitteln ist hingegen Ziel des Projektes FreshIndex. Am Beispiel von Schweinefleisch wird die Frische eines Lebensmittels dabei auf Basis der Hygienedaten der Hersteller und der tatsächlich gemessenen Lagerbedingungen errechnet, wobei alle mikrobiologischen Prozesse durch mathematische Modelle abgebildet werden. Der FreshIndex setzt darauf, mit Hilfe einer Cloud-Applikation die lückenlose Rückverfolgung einzelner Wareneinheiten gewährleisten zu können, so dass an jeder Stelle der Lieferkette eine Beurteilung der tatsächlichen Frische eines Lebensmittels getroffen werden kann. Auslesen lässt sich der FreshIndex per App, mithilfe digitaler Preisschildern oder im Online-Lebensmittel-Shop.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Vorhaben im Rahmen der Fördermaßnahme „KMU-NetC“ mit rund 1 Million Euro.

Services

  • Entwicklung eines dynamischen Konzepts zur Berechnung der Haltbarkeit von Lebensmitteln
  • Konzeption eines Minimum Viable Products für den Transport von Schweinefleisch
  • Durchführung von Praxistests als Vorbereitung auf die Implementierung des FreshIndex

Partner

  • bwcon e.V., Stuttgart (Netzwerkpartner)
  • tsenso GmbH, Stuttgart
  • arconsis GmbH, Karlsruhe
  • METRO AG, Düsseldorf
  • GS1 Germany, Köln
  • Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Sankt Augustin
  • Universität Bonn, Bonn
Profile

Laufzeit:
01. Januar 2018 – 31. Dezember 2019

Programm:
KMU-NetC, Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF

Website: www.freshindex.org

Ansprechpartner

Daniela Zimmermann

Innovation Programme Manager

E-Mail
zimmermann@bwcon.de
Telefon
+49(0)711/18421-646