ShePotential: Start-up-Gründung, Quereinstieg, Wiedereinstieg (Stuttgart)

Datum
28.03.2019
Uhrzeit
18:00 Uhr
Stuttgart (Regierungsbezirk)
bwcon GmbH
Geschäftsstelle Stuttgart
Seyfferstraße 34
70197 Stuttgart
Teilnahmegebühr
kostenlos

Frauen leisten einen wichtigen Beitrag in der digitalen Berufswelt. Das Silicon Valley macht es vor.

Frauen übernehmen als Leistungsträgerinnen eine wichtige Rolle in der Digitalisierung.  Neben ihren fachlichen Kompetenzen bringen sie zukunftsweisende Qualitäten in die Businesswelt ein, wie zum Beispiel Kommunikations-, Motivations- und Integrationsfähigkeit. Damit sind sie gerade in Zeiten, in denen Arbeitsprozesse agil, Strukturen dauerbewegt und Ergebnisse offen geworden sind, in Führungspositionen die ideale Besetzung.

Im Silicon Valley, dem Mekka für Innovationen und technischen Fortschritt, hat man das bereits erkannt. Hier findet man nicht nur zahlreiche Frauen in den Chefetagen großer Unternehmen, sondern zahlreiche Frauen gründen hier selbst Unternehmen; auch nach längeren Familienpausen. Ehemalige Marketing-Managerinnen arbeiten nach längerer Familienauszeit in gehobenen Positionen im Marketing statt unter ihrer Qualifikation zu bleiben. Visa, Amazon, Google, Facebook und Co. stellen gezielt solche Frauen ein. Nach einem Crashkurs, der sie mit den digitalen Anforderungen der aktuellen Arbeitswelt vertraut macht, geht es direkt ins Unternehmen. So gelangen diese erfolgreichen Firmen an Fachkräfte, die es auf dem regulären Arbeitsmarkt nur schwer zu finden gibt.

Dieses Potential wird in Deutschland leider weder auf dem Arbeitsmarkt noch in der Gründerszene ausgeschöpft: Deutschland mangelt es an Unternehmensgründern und insbesondere an Frauen, die den Weg in die Selbständigkeit wagen.

In Deutschland, auch in Baden-Württemberg, herrscht Fachkräftemangel. Zahlreiche Organisationen und Firmen haben Probleme, freie Stellen mit qualifizierten Mitarbeitern zu besetzen. Auf der anderen Seite gibt es viele hochqualifizierte Frauen, die nach einer längeren Familienpause keinen adäquaten Job finden. Sie arbeiten oft in schlecht bezahlten, unterqualifizierten Positionen und bleiben so unter ihren Möglichkeiten, weil Unternehmen dieses weibliche Potenzial nicht gewinnbringend ausschöpfen.

Hier setzt ShePotential an: Mit der Plattform haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, diesen amerikanischen Trend nach Deutschland zu bringen. In jeder Frau steckt enormes Potential, das nur oft auf der Strecke bleibt, weil die Firmen die Chancen der Digitalisierung nicht ausreichend in ihren Arbeitsprozessen integrieren oder Investoren die weibliche Innovationskraft nicht fördern. Wir wollen das ändern: Zum einen bereiten wir die Frauen auf neue berufliche Herausforderungen vor. Und zum anderen schlagen wir eine Brücke zwischen ihnen und der Businesswelt, um weibliche Kompetenz mit unternehmerischem Bedarf zu verbinden. Dazu bieten wir unseren ShePs eine kostenlose Online Akademie sowie geschlossene UserGroups zum Erfahrungsaustausch an. Zusätzlich halten wir in zahlreichen deutschen Städten MeetUps mit Fachvorträgen und der Möglichkeit zum persönlichen Austausch mit Gleichgesinnten.

Zu diesem Thema möchten wir am 28. März 2019 ab 18 Uhr in der bwcon-Geschäftsstelle Stuttgart mit Ihnen sprechen.

Die Speaker:

Tanja S. Rug ist Coach, Trainerin, Public Speakerin, Dozentin an der Hochschule für Technik und Co-Founder von ShePotential. Mit dem Fokus auf Persönlichkeitsentwicklung und Potentialentfaltung von Führungskräften arbeitet Tanja Rug seit fast 20 Jahren mit namhaften internationalen Unternehmen und begleitet seit Jahren weibliche Leistungsträgerinnen auf dem Weg in gehobene Führungspositionen. Seit über 10 Jahren ist sie Mentorin und Coach für den erfolgreichen CyberOne Hightech Award Baden-Württemberg von bwcon.

Michael M. Janssen war einer der ersten deutschen Internetpioniere und revolutionierte mit dem von ihm gegründeten Unternehmen Brokat in den späten neunziger Jahren das Internetbanking. Innerhalb weniger Jahre entwickelte sich die kleine Software-Schmiede zu einem Unternehmen mit mehr als 1.500 Mitarbeitern in 14 Ländern. Als Finanzvorstand führte er die Brokat AG an den Neuen Markt und später an den amerikanischen Kapitalmarkt, die Technologiebörse NASDAQ.
Von 2004 bis 2007 war Janssen Venture Partner bei Mangrove Capital Partners, die in innovative Technologiefirmen investieren und beispielsweise der erste institutionelle Investor von Skype war, dem Unternehmen, das die Internet-Telefonie revolutionierte.
Von 2009 bis 2017 lebte Michael Janssen im Silicon Valley und war dort als Investor und Brückenbauer für Unternehmer in Europa und Kalifornien tätig. Er ist in beiden Welten bestens vernetzt und betrachtet sowohl Kalifornien als auch Deutschland als sein Zuhause.

 

Die Anmeldung läuft über diesen Link!

Die Veranstaltung wird vom Interreg Projekt Women in Business gesponsert.

Routenplanung
zu Google Maps



*Pflichtfelder